Erfahrungen & Bewertungen zu AL Finanzkonzepte GmbH

Zum Wochenstart möchte ich die Gelegenheit nutzen und noch einmal auf das aktuelle Geschehen und die Möglichkeiten die sich daraus ergeben hinweisen.

In unserer Welt allgemein, nicht nur in der Finanzwelt herrscht aktuell Chaos. Viele Unsicherheiten egal wohin man schaut. Anscheinend kenne die Märkte aktuell nur eine Richtung: Abwärts!

Jetzt sind viele Anleger verunsichert und wissen nicht mehr was richtig oder falsch ist. Ein Großteil von Ihnen hat bereits vorausschauend schon zu Beginn der Krise Aktienfonds in ruhigere Fonds getauscht und somit zwar Verluste im Depot, die bei weitem aber nicht so stark ausgeprägt sind wie der Rückgang des Dax, Dow Jones oder S&P 500.

Der DAX (nur 30 deutsche Unternehmen) ist seit dem 20.02.2020 von 13.664 Punkte auf heute 8.690 Punkte gefallen. Er ist also stand heute 37 % günstiger als am 10.02.2020.

Der Dow Jones kommt von 29.219 Punkte und liegt aktuell bei 18.332 Punkte, so dass heute auch 37 % günstiger ist.

Der S&P 500 (die 500 größten Untermehmen der USA) kommt 3.373 Punkten und liegt aktuell bei 2.212 Punkten. Er ist heute 34 % günstiger als am 20.02.2020.

Wer in einer Panik einen kühlen Kopf bewahrt und sachlich zu analysiert, was ist passiert, womit rechnet man und wir kann die Zukunft aussehen, der wird letztendlich die Oberhand gewinnen.

Wir alle wissen nicht genau, wie günstig die Kurse noch werden, nur wenn Amazon schreiben würde, am Donnerstag bekommen alle Kunden alle Waren 35 % günstiger, was würden die Menschen dann wohl am Donnerstag tun?

Sie sehen also, Kaufkurse sind heute schon gegeben. Wichtig für das Gemüt und das gute Bauchgefühl ist aber, dass man Zeit hat. Langfristig sind alle Krisen gemeistert worden und alle alten Höchststände sind nicht nur eingeholt sonder überboten worden.

Wenn Sie dann der Meinung sind, je, ich habe das Geld länger über, dann sollten wir uns Gedanken darüber machen, wie Sie zurück in den Markt gehen und welche Aktienfonds jetzt für Sie die richtigen sein können.

Hat man Verluste im Depot, dann können Sie einmal mit dem beigefügten Rechner selber rechnen, wie sinnvoll es sein kein die Einstandskurse zu verbilligen.

Dazu einmal folgendes Beispiel:

Ein Kunde hat für 10.000 € Anteile im Wert von 100 € gekauft, so dass er 100 Anteile im Depot hat. Der Kurs beträgt heute noch 80 €, so dass der Kunde rein rechnerisch heute einen Wert von 8.000 € hat. So müsste sein Anteil um 25 % steigen, damit aus den 8.000 € wieder 10.000 € werden. Jetzt kauft er noch einmal für 10.000 € zum heutigen Kurse von 80 € nach, so dass er heute 125 Anteile bekommt und folglich dann 225 Anteile im Depot hat. Der Anteilspreis bräuchte jetzt lediglich um 11,11 % auf 88,89 € steigen, damit bei 225 Anteilen ein Wert von 20.000 € im Depot ist. Steigt der Wert der Anteile wieder auf 100 € an, dann hätte der Kunde bei 225 Anteile insgesamt 22.500 € im Depot!

Jetzt trauen sich einige immer noch nicht zu investieren. Psychologisch vielleicht zu verstehen, aber wirtschaftlich ergibt sich folgendes Problem:

Wir gehen alle davon aus, dass sich alles zum Guten wendet. Sollte es jedoch – aus welchen Gründen letztendlich auch immer – nicht gut mit unserer Wirtschaft ausgehen und die Karre vor die Wand fahren, dann hat sich lernen wir aus der Vergangenheit, dass nur Sachwerte sicher sind. Folglich sollte man in Aktien, Aktienfonds, Edelmetalle oder Immobilien als Sachwertanlage nutzen und Geldwertanlagen dann meiden. Es kommt also darauf an, mit welcher Dynamik sich die Situation verändert. Einfluss darauf haben wir leider keine, aber wir können gemeinsam ein auf Ihren Wünschen und Zielen basierendes Konzept erstellen. Ob und wie man zurück in den Markt geht, Gold (physisch hinterlegt) ins Depot aufnimmt oder vielleicht doch noch ein Immobilieninvest sinnvoll sein kann, können wir gerne persönlich besprechen.

Ganz egal, wie Sie sich entscheiden und welche Fragen Sie haben, wir werden alles tun, damit Sie langfristig gesehen auf der Gewinnerseite stehen können.

Wenn Sie uns brauchen, stehen wir an Ihrer Seite! Versprochen!

Bleiben Sie gesund!

Schöne Grüße

Ansgar Lager